Physiotherapie zur Vorbereitung & Nachsorge von Hüft TEP bzw. Knie TEP Operationen,

auf Grund einer Osteoarthrose.

Sie bekommen ein künstliches Knie oder Hüftgelenk, dann haben Sie jetzt einiges zu planen. Im obigen Video erfahren Sie, wie Sie sich aus Sicht eines Physiotherapeuten auf die Operation vorbereiten können.

Es kann sehr vorteilhaft sein sich schon im Vorfeld, schon vor der Operation, einen Termin bei einem Physiotherapeuten auszumachen. Viele Menschen glauben, dass die Physiotherapie erst nach der Operation notwendig wäre. Aber auch die präoperative Physiotherapie (Prehab) in der Praxis oder als Hausbesuch hat sehr viele Vorteile.

Hier sind vier gute Gründe, weshalb sich eine Physiotherapie vor der Operation für Sie auszahlt:


1. Sie werden weniger Hilfe brauchen, weil Sie einfach besser vorbereitet sind und der Spitalsentlassung deutlichst gelassener entgegensehen können.

Sie wissen, Zuhause ist alles vorbereitet, Sie kennen Sich mit den Hilfsmitteln bereits aus und wissen was zu tun ist. Die Dos und Don`ts nach der Operation zum Beispiel. Wie glauben Sie lernen Sie besser? Wenn die Operation noch 6-8 Wochen entfernt ist? Oder wenn Sie von der Operation noch etwas mitgenommen sind und evtl. Schmerzen haben?

Ich sehe in Patientenforen auch immer wiederkehrende Fragen:

Toilettensitzerhöhung? ja/nein,

sonstige Hilfsmittel? ja/nein.

Aber die wenigsten Menschen kennen Sie persönlich in diesen Foren. In welcher körperlichen Verfassung sind Sie? Wie weit ist die Arthrose bereits fortgeschritten? Welche Aktivitäten bereiten Ihnen Schwierigkeiten und warum? Niemand kennt Ihren Haushalt. Wie soll Ihnen dort eine wirklich passende Antwort gegeben werden können? Foren sind super, aber es fehlt häufig der persönliche Kontakt. Wir als medizinisches Personal, ob jetzt Ärzte oder Therapeuten, erstellen nicht ohne Grund einen Befund. Man könnte auch Standortbestimmung sagen. So können wir Sie optimal einschätzen und eine treffsichere Beratung gewährleisten.

Wenn Sie sich einen Hausbesuch buchen, können schwierigere Stellen in Ihrem Haushalt schon vor der OP gefunden und ggf. entschärft werden. Mobile Therapeuten können Sie auch über evtl. notwendige Hilfsmittel beraten. Direkt für Sie angepasst, also keine allgemeinen Antworten aus einer Broschüre. Alles läuft wie ein Schweizer Uhrwerk.

2. Die Patienten verspüren nach der Operation gewöhnlich weniger Schmerz, wenn sie zur ersten Physiotherapieeinheit kommen.

Schmerz kann die Therapie stark beeinflussen, durch Bewegungseinschränkungen, möglicherweise können Sie Therapiemaßnahmen nicht so gut tolerieren oder Sie haben nachts Schwierigkeiten beim schlafen. Das kann zusätzlichen psychischen Stress ausüben, der Ihre Wundheilung negativ beeinflussen kann. Aber Sie wissen im Vorfeld schon was Sie gegen eventuell auftretende Schwierigkeiten unternehmen können und sind dadurch einfach besser vorbereitet. So fühlen Sie sich besser über Ihre Operation hinweg begleitet und sehen sich auch weniger auf Schmerzmittel angewiesen.

3. Je mehr Kraft und Ausdauer Sie vor der OP aufgebaut haben, desto besser!

Insbesondere die von der Operation betroffene Muskulatur ist bereits gekräftigt und elastisch. Das erleichtert Ihren Heilungsprozess.

Außerdem geht eine Arthrose auch immer mit einem Kapselmuster einher, welches das Gelenk in bestimmte Bewegungsrichtungen besonders einschränkt. In der Hüfte beispielsweise die Streckung und Innenrotation. Auch hier können wir Sie im Vorfeld schon gut vorbereiten, damit Sie es später leichter haben. Weil wir die Strukturen, die Sie in der Hüftstreckung und der Innenrotation einschränken, bereits mobilisiert haben.

Außerdem können wir im Vorfeld Ihre Arm- und Schultergürtelmuskulatur kräftigen, damit Sie sich nach der Operation deutlich leichter tun und genau die Gehstrecke erreichen, die Sie vorgeben und nicht Ihre Arme.

4. Wir können die Therapiezeit nach der OP so effizient wie möglich für Ihre Reha nutzen, es geht keine wertvolle Therapiezeit verloren.

Weil Sie bereits wissen wie Sie mit Gehstützen gehen, Sie wissen wie Sie aufstehen und wieder ins Bett kommen, wie Sie sich anziehen, wie Sie das operierte Gelenk lagern können, damit Sie zu einem erholsamen Schlaf kommen. Wenn Sie Basisübungen bereits vor der OP gelernt haben und dadurch schon selbständig bzw. auf Zuruf können und durchführen, dann haben wir z.B. auch mehr Zeit für andere Techniken oder auch zusätzliche abschwellende Maßnahmen. Damit Sie so früh wie möglich und gelassen Entlassen werden können.

Akutphase nach der OP

In der ersten Wochen arbeiten Sie gemeinsam mit den Physiotherapeuten an der raschen Mobilisierung und den auftretenden Schwellungen. Außerdem versuchen wir vorkommende Schmerzen zu lindern, Thrombosen zu verhindern und Ihren Kreislauf auf Trab zu halten. Das bedeutet, auch wenn Ihnen die Übungen, insbesondere den Herren, als zu leicht erscheinen, es geht häufig nicht nur um „das wieder Gehen können“. Also bitte die leichten Übungen genauso gewissenhaft durchführen, wie beispielsweise die Kräftigenden. Mit dem Herz Kreislaufsystem lohnt es sich nicht zu Spaßen und eine Lungenembolie ist beispielsweise kein Vergnügen.

Sollten Sie vor der TEP Operation noch keine Beratung erhalten haben, werden Sie nun von Ihren Therapeuten und in Vorträgen über die erlaubten und nicht erlaubten Bewegungen aufgeklärt.

Reha nach der Hüft oder Knie TEP Operation

Jetzt arbeiten wir gemeinsam an den schon vor der Operation bestehenden Einschränkungen, der Stabilisierung Ihres neuen Gelenkes und der Lockerung der Muskulatur. Einige Muskeln sind wahrscheinlich durch jahrelange Fehlhaltungen eher zu kurz und andere zu lang. Dieses habe ich bereits vorhin mit dem Kapselmuster kurz angesprochen. Durch dieses neue Ungleichgewicht nach der Operation, weil Ihr altes Gelenk Sie nicht mehr in eine Schonhaltung zwingt, verspannt sich die Muskulatur häufig. Einige Muskeln im Hüft oder Kniebereich haben sich zurückgebildet.

Wir arbeiten nun an Ihrer Symmetrie beim Gehen und Stehen, um spätere Beschwerden durch nicht optimale Belastung des Körpers zu vermeiden. Wir müssen hier ganzheitlich ansetzen, wir arbeiten an Ihrer gesamten Muskulatur und Bindegewebe, auch an Ihrer verlorenen Knochensubstanz, durch die wahrscheinlich schon länger andauernde Inaktivität. Wer chronisch rastet, verliert Knochenmasse.

Artikel zur Osteoporose & Osteopenie

Die Therapie kann in einer Reha Klinik, ambulant, aber auch durch eine mobile Physiotherapie, die zu Ihnen nach Hause kommt erfolgen. Ich habe schon viele Patienten als Hausbesuch behandelt, entweder als Überbrückung zur Reha oder auch über die komplette Heilungsphase ohne Rehaaufenthalt als physiotherapeutischer Hausbesuch.

Lebensstiländerung und weitere Beschwerden vermeiden

Einige Patienten habe ich deutlich länger als die übliche Dauer einer Reha fortlaufend betreut, um doch recht umfangreich an ihrer Fitness und Agilität zu arbeiten. D.h. mit Koordinationsübungen, Geschicklichkeits- & Reaktionsaufgaben, Krafttraining, Ausdauertraining und Flexibilitätsübungen.

Ziel ist es wieder Selbstvertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten zu gewinnen, sowie regelmäßig einen kompetenten Ansprechpartner zu haben und möglicherweise auch einen neuen Lebensstil zu „zementieren“.

Wenn Sie über ein halbes Jahr intensiv betreut werden, dann möchten viele Patienten gar nicht mehr in das alte Leben, mit möglicherweise viel mehr Schmerzen und Inaktivität zurückfallen, weil Sie sich seit manchmal Jahrzehnten nicht mehr so wohl in ihrem eigenen Körper gefühlt haben. Eine solche Umstellung ist für viele Menschen sehr schwer. Vielen hilft es dann, wenn sie 2-3x die Woche „angetrieben“ werden. Bis sie ein eigenes Momentum entwickelt haben.

So könne wir auch dafür sorgen, dass sich die andere Hüfte bzw. sich ein Kniegelenk nicht kurze Zeit später meldet und nach einer Hüft-TEP Operation die Hüftmuskulatur so kräftig ist, das es zu keiner Überlastung und Fehlbelastung der Kniegelenke kommt.

Ob Sie sich nun über ein paar Monate 2-3x/Woche, alle 2 Wochen einmal oder auch einmal im Monat einen Termin bei Ihrem Physiotherapeuten buchen, bleibt natürlich Ihnen überlassen, aber Vorteilhaft ist eine solch langfristige Betreuung selbstverständlich. So können die Ziele und Schwerpunkte Ihres vielleicht neuen Trainings immer optimal angepasst werden, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Lassen Sie sich nicht täuschen, häufig hat Bewegungsarmut zu Ihrer Arthrose und damit dem neuen Gelenk geführt. Nutzen Sie das Momentum, welches Sie nach der Operation, nach einer Reha haben, weil Sie regelmäßig betreut wurden und dadurch „im Training“ sind.

Leichter kann der Einstieg in einen aktiven Lebensstil kaum sein.

WEITERE SCHWERPUNKTE:


ICH FREUE MICH AUF IHREN ANRUF.

Sie können mich telefonisch, per email oder SMS erreichen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es mir einmal nicht möglich ist, auf Ihren Anruf zu antworten, da ich in einer Behandlung bin. Ich werde Sie schnellstmöglich zurückrufen.

Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, geben Sie bitte zum frühest möglichen Zeitpunkt bescheid, spätestens jedoch 24 Std. zuvor. Bei zu später Absage oder bei Nichterscheinen zu einem Termin, muss ich die Therapieeinheit dennoch in Rechnung stellen.

TERMIN BUCHEN: 0660 - 901 90 90

EMAIL SENDEN: info@activephysio.at

Christian Schroth - Physiotherapeut von Active Physio